Coca de Vidre ist eine Spezialität in Katalonien und heisst übersetzt ‚Flacher Kuchen aus Glas‘. Mit Glas wird der hauchdünne und leicht zerbrechliche Teigfladen gemeint. Das Geheimnis: Je dünner der Teig, desto besser! Das milde Anisaroma macht den Coca de Vidre in seinem Geschmack unverwechselbar.

Zutaten für 4 große Fladen:

500 g Mehl (Typ 405)
1 Päckchen Trockenhefe
375 ml Milch
1 TL Salz
1 EL Zucker
2 EL Olivenöl
1 TL Anislikör

Zutaten für den Belag:

4 EL Olivenöl
125 g weisser Zucker
125 g brauner Zucker
125 ml Anislikör
125 g leicht geröstete Pinienkerne

coca_de_vidre_spezialitaet_katalonien_barcelona_1200px

Mehl mit Trockenhefe mischen. Milch, Salz, Zucker, Olivenöl und Anislikör zufügen und zu einem glatten Teig kneten. Zirka drei Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.

Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Teig vierteln und zu hauchdünnen Fladen ausrollen. Die Fladen vorsichtig auf das Backblech legen und in regelmäßigen Abständen mit einer Gabel einstechen. Anschliessend mit Olivenöl bestreichen. Den weissen Zucker gleichmäßig über die Fladen verteilen. Anschliessend die Pinienkerne. Zum Schluss noch den braunen Zucker verteilen und mit einer Teigrolle den Zucker und die Pinienkerne leicht andrücken. Für ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Wenn der Teig goldbraun ist sofort aus dem Ofen nehmen und mit ein wenig Anislikör beträufeln.

Bon provecho wünscht euch Friede Freude & Eierkuchen