Eine Tortilla ist ein spanisches Omelett bestehend aus Eiern,  Kartoffeln, Olivenöl und Salz und erinnert an das deutsche Omelett in Kuchenform. In Katalonien kommen auch noch Knoblauch und Zwiebeln hinzu.

Zutaten:

5 Eier
3 Kartoffeln
1 Zwiebel
150 ml Olivenöl
1/2 TL Salz

Zubereitung:

Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden.

Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen anbraten. Kartoffeln hinzugeben und bei mittlerer Hitze 15 – 20 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffeln weich und leicht golden sind. Mit einem Schaumlöffel alles aus dem Öl nehmen und gut abtropfen lassen.

Eier in eine Schüssel schlagen und mixen. Kartoffeln, Zwiebeln und einen halben Teelöffel Salz untermischen.

tortilla_omlett_kartoffeln_eier_katalonien_foodblogger_reiseblogger_tapas_1200px

Ein Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne mit einem Durchmesser von 20 cm erhitzen und die Eier-Kartoffel-Mischung beigeben. Bei niedriger Hitze die Tortilla zwei Minuten kochen lassen. Umdrehen und von der anderen Seite ebenfalls zwei  Minuten kochen lassen.

Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Passend zur Tortilla könnt ihr noch Pan con tomate, Serrano Schinken und Oliven servieren. An den Wochenenden empfehle ich dazu einen traditionellen Wermut von Ludwig von Kapff.

Bon provecho!