Das stilvoll eingerichtete Boutique-Hostel Casa Gràcia ist eine Mischung aus minimalistischem Hostel und modernem Hotel. Mit seinen 120 Zimmern bietet es ein grosses Spektrum an Übernachtungsmöglichkeiten – von 20 Euro pro Nacht im Mehrbettzimmer bis zur ‚Super Suite‘ mit einer grandiosen Aussicht über Barcelona!

Wichtig bei der Anreise: Die Casa Gràcia hat drei parallel liegende Eingänge! Die Rezeption befindet sich ganz links. Auf den ersten Blick vermutet man dort nur ein Restaurant! In den anderen beiden Eingängen befinden sich die Fahrstühle zu den jeweiligen Zimmern.

Ausstattung 

– die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt
– tägliche Reinigung der Zimmer
– Duschen, Haartrockner, Bettwäsche und Handtücher in allen Räumen
– verschiedene gemütliche Sitzgelegenheiten mit vereinzelten Kochnischen
– Wäscherei
– Free Wifi
– Gartenterrasse
– Bibliothek
– tägliche Aktivitäten wie z.B. Yogakurs, Kochworkshops, Sprachtandems

Das quirlige Restaurant La Paisana liegt direkt hinter der Rezeption und ist sehr zu empfehlen. Die aussergewöhnliche Bar Bis sowie die dazugehörige Lounge Mig Bis befinden sich ein Stockwerk tiefer in einem ehemaligen Banktresor.

 

Lage

Das Boutique-Hostel liegt nördlich des Stadtzentrums im schönen Stadtteil Gràcia. Es befindet sich am Anfang des Boulevards Passeig de Gràcia am Kreisverkehr mit der Avinguda Diagonal. Am Ende des Boulevards schliesst sich nach zirka 20 Gehminuten der Plaça Catalunya an. Dieser bildet ein Bindeglied zwischen der Altstadt und der Neustadt.

 

Sehenswürdigkeiten

Schräg gegenüber der Casa Gràcia befindet sich das Palau Robert Museum. Nur wenige Meter entfernt befinden sich die Gaudi Museen La Pedrera (Casa Milà) und Casa Batllo sowie die in 10 Gehminuten entfernte Sagrada Familia.

Nördlich befindet sich (15 Taximinuten) der wunderschöne Park Güell, welcher unbedingt auf dem Programm stehen sollte.

Casa Gràcia
Passeig de Gràcia 116
08008 Barcelona
+34 931 874 497

 

Stadtteil Gràcia

Gràcia erscheint wie eine eigene Stadt in der Stadt oder vielmehr wie ein kleines Dorf, was vor allem mit der Geschichte dieses überaus sehenswerten Viertels zu tun hat. Gràcia war früher einmal ein eigener Ort, außerhalb der Stadtmauern Barcelonas, der erst im 19. Jahrhundertunter großem Prostest seiner Einwohner – von der zusehend wachsenden Stadt “verschlungen” wurde.

Die liberale Atmosphäre ist bis heute nicht verloren gegangen. Viele Studenten, Künstler, Intellektuelle haben sich in Gràcia angesiedelt und geniessen die engen Gassen mit eleganten Balkonen, wenig Autoverkehr, ruhige Marktplätze mit alten Kirchen und gemütlichen Straßencafés.

Gràcia ist mit seinen vielen Bars, Cafés, Restaurants und der Markthalle ‚Mercat de la Llibertat‘ ein richtiges Schlaraffenland für Genießer.

 

Marktplätze

Der Plaça del Sol rund um das Café del Sol zieht tagsüber viele Hausfrauen, Kinder, Studenten und Rentner an und sorgt für ein stimmungsvolles Strassenbild.

Sehenswert sind auch der Plaça del Diamant und der Plaça de la Virreina. Letzterer ist ein idealer Ort, um sich ein Glas Wein und einen Snack zu gönnen, bevor man in das Nachtleben Barcelonas eintaucht.

Auf dem Plaça Rius i Taulet befindet sich ein Glockenturm, welcher lange Zeit als Symbol für das Unabhängigkeitsbestreben dieses Stadtteils galt.

Viele Grüsse aus Barcelona sendet euch Jenni aka Friede Freude & Eierkuchen